Wozu eine Arbeitgebermarke? Warum Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren

Als Arbeitgeber ist das übergeordnete Ziel, jederzeit die Umsatz‐ und Renditeziele so zu erreichen, dass der nachhaltige Erfolg und die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens gesichert sind. Employer Branding als Entwicklung und Positionierung des Unternehmens als attraktiver Arbeitgeber zielt in der Planung, Umsetzung und Evaluierung der Strategie auf die nachhaltige Verbesserung von Mitarbeiterrekrutierung, ‐bindung, Leistungsbereitschaft und Unternehmenskultur […]

Gibt es eine Arbeitgebermarke?

Die Machtverhältnisse zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben sich verschoben. In diesem verschärften Wettbewerb um die knappe Ressource qualifizierter Arbeitskräfte stehen Unternehmen daher vor zwei großen Herausforderungen: Sie müssen für die potenziellen Fachkräfte wahrnehmbar werden und sie müssen langfristig überzeugen. Es ist nicht mehr nur an den Arbeitnehmern, sich zu positionieren, sich zu verkaufen und zu […]

Balance zwischen Leistung und Leben – Ansprüche der heutigen Arbeitnehmer

Neben dem demografischen Wandel werden die Fachkräftesuche und vor allem der lokale Fachkräftemangel zudem direkt von den veränderten Ansprüchen der Zielgruppe der Arbeitnehmer beeinflusst. Die Fachzeitschrift Ad Age beschreibt die Generation der aktuellen jungen Fachkräfte, die zwischen 1984 und 1994 geboren wurden, mit dem Begriff Generation Y. Der Buchstabe Y steht für den englischen Begriff […]

Südwestfalen – eine Region vor Herausforderungen

Noch so jung und doch schon so viele Aufgaben: Südwestfalen ist eine erst seit 2007 als solche existierende Region, die den letzten weißen Fleck auf der Regionalkarte NRWs füllt mit dem Ziel Synergieeffekte zu nutzen. Es umfasst die Kreise Hochsauerlandkreis, Märkischer Kreis, Olpe, Siegen‐Wittgenstein und Soest und vereint damit verschiedene Kulturen unter einem Dach – […]

Es bleibt alles anders – warum Personalmanagement immer wichtiger wird

Deutschland steht aufgrund des demografischen Wandels vor signifikanten Umwälzungen auf politischer, sozialer und wirtschaftlicher Ebene. Der demografische Wandel führt jedoch nicht nur zu einer Überalterung der Gesellschaft; vielmehr gibt es in Deutschland immer weniger junge Menschen, die frei werdende Arbeitsplätze besetzen. Doch nicht nur die demografische Alterung hat große Auswirkungen auf die moderne Wirtschaft: Auch […]

Wir haben uns entschieden auszusterben – aber nicht überall

Der deutsche Bürger ist im Schnitt 40 Jahre. Gemessen an dem Medianalter. Also dem Alter, das von der Hälfte der Bevölkerung unter- beziehungsweise überschritten wird. Da sich dieses Alter in Deutschland  stetig verändert, sprechen wir von demografischen Wandel. Da es ansteigt, von demografischer Alterung der Bevölkerung.