Drahtexzellenz aus Südwestfalen

Herausforderung

Das netzwerkdraht e.V. ist eine Gemeinschaft, die sich 2009 aus 17 Unternehmen gegründet hat. Mittlerweile gehören rund 60 Drahtindustrie-Unternehmen aus dem Raum Iserlohn und Altena zu dem Netzwerk. Das Ziel ist vor allem, durch Kooperationen und Austausch der einzelnen Industrieunternehmen weltweit auf die Kompetenz der Mitglieder aufmerksam zu machen und die Wettbewerbsfähigkeit in einer globalisierten Welt zu verstärken. Eine geeignete Plattform, um sich dem Wettbewerb zu stellen, war 2012 eine internationale Fachmesse für Draht und Kabel: Die WIRE in Düsseldorf. Dafür sollten wir im Auftrag vom netzwerkdraht einen Imagefilm konzipieren und umsetzen.

Lösung

Die Herausforderung an der Lösung dieser Aufgabe lag an dem besonderen Aufwand des Films, da er komplett im 3D-Raum spielt und auch entstanden ist. Außerdem wird er weder durch eine Off-Stimme noch durch einen Schauspieler inhaltlich unterstützt. Ein Grund dafür ist, dass die Messebesucher die Stimmen eines Sprechers auf der Messe ohnehin nicht akustisch wahrnehmen würden, denn dort kann man die Filme nur lautlos abspielen. Das fertige Produkt verbindet eine auf jahrhundertelanger Tradition basierende Industrie mit einem modernen und zeitgemäßen Look.

Ergebnis

Das Ergebnis besticht durch schlichte und minimalistische Eleganz. Im edlen 3D-Look fährt der alles verbindende Draht nicht nur die Region Südwestfalen und zentrale Meilensteine der Entwicklung der Drahtindustrie ab; er vereint außerdem auch die Vorteile des Netzwerks und kommuniziert so die einzelnen Synergieeffekte für Kunden und Mitglieder. Das tut er ohne dabei das große Ganze – nämlich das Netzwerk – aus den Augen zu verlieren.

Der Messefilm kam nicht nur im Internet und auf diversen Präsentationen und Konferenzen zum Einsatz. Er sorgte für Aufmerksamkeit bei den rund 73.500 Fachbesuchern der WIRE.

Mehr über das „netzwerkdraht“

Internetseite besuchen