Aktuelles Ihrer Werbeagentur aus dem Ruhrgebiet

Suchmaschinenoptimierung für den Mittelstand (I)
10
Feb 2014

Suchmaschinenoptimierung für den Mittelstand (I)

Dies ist Teil I einer kleinen Serie zum Thema Suchmaschinenoptimierung (im Folgenden SEO als Abkürzung für Search Engine Optimisation genannt). In diesem Teil beschäftigen wir uns mit einer kleinen Hinführung und der Einteilung der zukünftigen Artikel. Darin halten wir fest, warum Suchmaschinenoptimierung auch gerade für den Mittelstand und B2B-Unternehmen interessant, wo die Mehrwerte und schlussendlich auch die Vorteile liegen.

Suchmaschinenoptimierung an sich ist ein Muss, denn Suchmaschinen bestimmen heute, ob wir gefunden werden. Wenn ein potenzieller Neukunde nach einem Produkt oder einer Dienstleistung sucht (und nicht aktiv in Form von Kaltakquise durch Sie angesprochen wird), gibt es im Kern drei verschiedene Möglichkeiten, auf Ihr Unternehmen aufmerksam zu werden: Veranstaltungen (Messen, Kongresse, etc.), persönliche Empfehlungen (von Kollegen, Bekannten, usw.) und eben das Internet. Das Internet hat gegenüber den anderen beiden Maßnahmen zwei Vorteile. Es ist überall – es muss also niemand reisen, ganze Tage unterwegs sein, etc. – und es weiß immer Rat, unabhängig davon, ob bereits ein Kontakt mit einer ähnlichen Herausforderung hatte.

Jemand, der also das Internet nutzt, kennt nicht zwangsläufig Ihre Website, nicht mal Ihren Namen. Das Gegenüber sucht also nach einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Dienstleistung, ggf. noch ergänzt um Standortinformationen, besondere Leistungsattribute oder sonstige, für die Entscheidung relevante Informationen. Dass es hier wichtig ist, auf Seite 1 der Suchergebnisse aufzutauchen, zeigt diese Statistik: 53 Prozent der Nutzer klicken alleine auf Position 1 auf Seite 1. Natürlich gilt hier zu bedenken: Klickprozesse von B2B-Unternehmen auf der Suche nach wirklichen Business-Dienstleistern werden anders aussehen als die Suchvorgehensweise von Privatnutzern, die vorwiegend Information suchen. Fakt ist aber auch, auch Einkäufer und Entscheider in Unternehmen sind Privatpersonen.

SEO hat noch einen ganz anderen Vorteil: es ist ein permanenter und gut zu beeinflussender Prozess, der trotz Kosten für einen Mitarbeiter oder eine Agentur den Vorteil hat, im Verhältnis beispielsweise zu klassischen Werbemaßnahmen oder den häufig einmalig sehr hohen Investitionen in eine Messe, ist es verhältnismäßig preisgünstig bzw. ist auch der ROI viel einfacher zu berechnen und nachzuweisen.

Um noch eine abschließende Bemerkung zu erlauben: kaum etwas wird den persönlichen Eindruck (auch eine Website kann nur ein Anhaltspunkt sein) oder den Wert persönlicher Empfehlungen ersetzen. Genau diese beiden Punkte aber digital zumindest anzustreben und maximal auszunutzen, wird auch Inhalt dieser kleinen Serie hier sein.

Sie sind auch an den anderen Teilen interessiert? Lesen Sie hier:

0 comments

Leave a reply